logo Pfarrei Kleinostheim

Die Festpredigt hielt Domkapitular Albin Krämer

Wenn auch nicht wie sonst, so wurde doch am 10. August die Tradition lebendig gehalten, des heiligen Diakons und Märtyrers Laurentius zu gedenken. In einem festlichen Gottesdienst mit Domkapitular Albin Krämer, Pfarrer Heribert Kaufmann und Diakon Werner Schüßler wurde des Patrons der Pfarrgemeinde gedacht. In seiner Festpredigt ging Krämer auf Laurentius ein, der seinen Halt in Gott hatte, woraus die Haltung der Gelassenheit und des Dienens erwuchs. Das prägte sein konkretes Verhalten in der Zuwendung zu den Armen, was die Verhältnisse verändert.  

Halt - Haltung - Verhalten - Verhältnisse - darum geht es für die christliche Gemeinde auch heute.

Für die musikalische Gestaltung sorgten Angela Jansen, Christine Boden und Wolfgang Stock mit ihrem Gesang sowie Veronika Jansen mit der Querflöte und Sebastian Dillinger mit der Trompete.Marion Egenberger machte die Idee der UNBEZAHLBAR bekannt, mit einer Gemeinde im Flutgebiet Westdeutschlands eine Partnerschaft einzugehen.

DOWNLOAD der Festpredigt von Domkapitular Albin Krämer:

Predigt_Laurenzitag_Domkapitular_Albin_Krämer.pdf

 

 

 

 

 

 

­