logo Pfarrei Kleinostheim

im Kirchenschatz von St. Laurentius

Die Pandemie Corona hat die ganze Welt im Griff, auch uns in Kleinostheim. Eine Heilige, die bei Epidemien und Pandemien ums Hilfe gebeten wird, ist die Heilige Corona. Im Kirchenschatz unserer Pfarrkirche befinden sich auch drei sog. Heiligenostensorien, d.h. Behälter mit kleinen Überresten von den Gebeinen von Heiligen. In einer von diesen befindet sich eine Reliquie der Heiligen Corona. Die Reliquie stammt noch aus dem Hochaltar der früheren Pfarrkirche, heute Musikschule. Eine sog. Echtheitsbescheinigung datiert vom 12.08.1885. Nach dem Verkauf der alten Pfarrkirche an die Gemeinde wurden die Reliquien aus dem Altar entnommen und ein Goldschmied des Klosters Münsterschwarzach fertigte den Reliquienschrein. (Quelle Chronik der Pfarrei S. 34)

Die Heilige Corona wurde etwa um Jahr 160 in Ägypten oder Syrien geboren. Die Legende berichtet, dass sie etwa 177 wegen ihres christlichen Glaubens zum Tode verurteilt und grausam hingerichtet wurde. 

Edwin Lang 

 

­