logo Pfarrei Kleinostheim
Eine schöne Tradition: am 3. Advent laden der Musikverein, die Musikschule, die Chöre von Frohsinn, Maiglöckchen und St. Laurentius, der Posaunenchor und die Flötengruppe von St. Markus zum gemeinsamen Adventskonzert ein. Im Main-Echo hieß es

"Eine beeindruckende Gemeinschaftsleistung der Kleinostheimer Musik- und Gesangsvereine haben die Besucher des Adventskonzerts am 3. Advent in der voll besetzten Laurentius-Kirche erlebt. Mit einem Gedanken des Kirchenvaters Augustinus stellte Pfarrer Heribert Kaufmann den Bezug her zwischen Musik und der frohen Botschaft Jesu Christi: 'Begreifen können wir nicht. Schweigen dürfen wir nicht. Also lasst uns singen.' Der evangelische Pfarrer Rudi Rupp sprach vom Advent als Zeti der Erwartung einer 'neuen Welt, in der uns das Dunkel nicht mehr niederschlägt.'"
Im Programm, das die Herzen der Zuhörer höher schlagen ließ, durften auch die Besucher miteinstimmen: begleitet von Orgel, Posaunenchor und Musikverein ließen sie die Lieder "Macht hoch die Tür" und "Tochter Zion" laut erschallen.

Danke allen Mitwirkenden - die Vielfalt hat einen wunderschönen musikalischen Adventsabend in unserer Laurentiuskirche bereitet.

­