logo Pfarrei Kleinostheim

Am Samstag, den 24.11. sang der Kirchenchor um 18.00 Uhr in der Vorabendmesse anlässlich des Namenstages der Schutzpatronin der Kirchenmusik, der heiligen Cäcilia. Ihr Namenstag, der nicht nur in der katholischen, sondern auch in der evangelischen, anglikanischen und orthodoxen Kirche begangen wird, ist der 22. November. Die heilige Cäcilia soll im 3. Jahrhundert in Rom gelebt haben.

Der Kirchenchor sang als Antwort „Gott sei stets in mir“ von John Rutter, in einer Übersetzung von Alex Grendelmeier. Zur Gabenbereitung erklang „Bleib bei uns Herr“ von William Henry Monk. Nach dem Segen verabschiedete sich der Chor mit dem „Ave Maria“ von Jakob Arcadelt.

Nach dem Gottesdienst gab es für alle Sängerinnen und Sänger mit ihren Partnerinnen und Partnern ein gemeinsames Abendessen im Laurenzi Center. Köstliche Salate wurden von den Mitgliedern und deren Partnerinnen zubereitet, dazu gab es drei verschiedene Sorten von Braten, zubereitet und geliefert von der Metzgerei Rosmanith. Braten und Salate schmeckten so gut, dass fast alles verspeist wurde. Ein großes Dankeschön geht an die vielen „Salatzubereiterinnen“, die Helferinnen in der Küche, die Helfer und Helferinnen beim Aufstellen der Tische und beim Herrichten derselben, an die „Getränkebesorger“ und an die Metzgerei Rosmanith.

Zu späterer Stunde kam Pfarrer Kaufmann vorbei, der sich entschuldigte, bereits woanders gespeist zu haben und auf seine vielen Termine hinwies. Unser Kassierer Peter Höfler überreichte dem Pfarrer einen Scheck über 2000.-€ für die Sanierung des Kirchendachs. Daraufhin meinte Pfarrer Kaufmann, dass zuerst das Loch über der Empore geschlossen wird, damit unter anderem der Kirchenchor nicht im Regen stehen muss!

Es war ein schöner Abend für alle, man konnte in geselliger Runde reden, speisen und diskutieren.

­